Projektverbund MINT-Region A³

Projektverbund MINT-Region A³

Im Projektverbund MINT-Region A³ steht die Förderung der Interessen und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen im MINT-Bereich im Mittelpunkt. Dabei sind sowohl die individuellen Zukunftschancen der Heranwachsenden als auch die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0 von zentraler Bedeutung. Um mit dieser Entwicklung Schritt halten zu können, ist es notwendig, eine durchgängige MINT-Förderung zu ermöglichen: von der frühkindlichen Bildung bis hin zum Eintritt in das Berufsleben.

Der Projektverbund besteht aus der Universität Augsburg, der Bildungsregion A³ (Stadt und Landkreis Augsburg, Landkreis-Aichach-Friedberg), der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, der Hochschule Augsburg und dem Jakob-Fugger-Gymnasium, sowie zahlreichen Partnern aus den Bereichen Bildung, Politik, Wirtschaft, Industrie und Forschung der Region A³.

Die MINT-Region A³: MINT-Förderung von Kindern und Jugendlichen

  • vernetzt die MINT-Bildungsakteure regional und überregional: hierzu werden Thementische und Netzwerktreffen organisiert.
  • bewirbt bestehende MINT-Angebote der Region bei den Zielgruppen: es gibt sowohl Online- wie auch Print-Medien, die über die Angebote informieren.
  • entwickelt neue MINT-Bildungsformate von der frühkindlichen Bildung bis zum Berufseinstieg. Dabei wird in Kooperation mit den Netzwerkpartnern der Region agiert.
  • betreibt ein zentrales DLR_School_Lab an der Universität Augsburg: für alle Schülerinnen und Schüler ab der 4. Jahrgangsstufe.
  • bindet die Unternehmen der Region in die MINT-Fachkräftesicherung mit ein.
Zur Projektverbundsseite MINT-Region A3 auf der Homepage der Universität Augsburg:   MINT-Region A³
 
 
In der MINT-Broschüre der Region A³ können Sie sich einen Überblick über die Angebote und Informationen zum Übergang Schule – Beruf und Schule – Studium verschaffen. Dort finden Sie zahlreiche Angebote an allgemeinbildenden Schulen, im frühkindlichen Alter, zur Studienberatung oder ganz allgemein für Schüler*innen und Lehrkräfte:
Broschüre der MINT-Region A³
 
Sind Sie neugierig geworden? Möchten Sie mehr erfahren? Oder wollen Sie Netzwerkpartner*in der MINT-Region A³ werden? Dann melden Sie sich:
Dr. Marietta Menner (in Elternzeit) Andrea Kandler
Universitätsstraße 1 a (innocube), 86159 Augsburg Universitätsstraße 1 a (innocube), 86159 Augsburg
+49 (0) 821 598 3598 +49 (0) 821 598 53590
marietta.menner@amu.uni-augsburg.de andrea.kandler@amu.uni-augsburg.de

 

Aktuelles Aktuelle MINT-Wettbewerbe und Aktionen in der Region A³

MINT-Region A³: Informationen für Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen

An dieser Stelle finden Sie die wichtigsten Links, um sich über aktuelle Angebote und Entwicklungen in der MINT-Region A³ zu informieren: So entdecken Sie in der MINT-Broschüre alle Aktionen und Projekte zum Thema Übergang Schule-Beruf oder Schule-Uni. Sie können sich über vergangene und laufende Wettbewerbe informieren und finden interessante MINT-Förder-Angebote für Mädchen. Zudem können sich Lehrerinnen und Lehrer über mögliche Fortbildungen im MINT-Bereich informieren. Auch werden Unterrichtsmaterialien für verschiedene MINT-Themen und für unterschiedliche Schulfächer bereit gestellt.

DLR_School_Lab Uni Augsburg  MINT Labor Forschung für Schüler

MINT Labor Forschung für Schüler

Seit Oktober 2020 sind wir DLR_School_Lab Uni Augsburg. Erlebt die Arbeit der Zukunft mit Hololenses und 3D-Druck, hebt ab mit unseren Drohnen und Flugsimulatoren oder programmiert und lernt mit unseren kleinen Robotern!

Die Betreuung erfolgt durch fachwissenschaftlich ausgebildetes Personal in professionell ausgestatteten Laboren. Dadurch erhalten die Schüler*innen einen realistischen Einblick in die Welt der Forschung und Naturwissenschaften. Somit wird stressfreies und kreatives Lernen in einem außerschulischen Umfeld ermöglicht.

Zur Homepage: DLR_School_Lab Uni Augsburg

In unsere Programmen erforschen wir gemeinsam viele unterschiedliche Schwerpunkte aus dem MINT-Bereich (teilweise sowohl analog als auch digital):

  • 3D-Druck
  • Mixed Reality
  • Flugtaxi
  • Flugsimulator
  • Künstliche Intelligenz
  • Leichtbau
  • Klebstoffe
  • Seltene Erden
  • Kunststoffe
  • Spektrometrie

Standort: DLR_School_Lab  Universität Augsburg (Universitätsstr. 1a, 86159 Augsburg)

Für weitere Fragen und Buchungen wenden Sie sich bitte an:
Irina Ehrlich
Bildung 4.0 für KMU, MINT_Bildung, DLR_School_Lab Uni Augsburg
Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung

Telefon: +49 (0) 821 598 3593
E-Mail: schuelerlabor@amu.uni-augsburg.de 

 

Die Experimente finden von Montag bis Freitag statt. Somit in der Zeit zwischen 9:00 und 16:00 Uhr. Also ist unser Schülerlabor modular aufgebaut. Dadurch haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Experimente in kleinen Gruppen durchzuführen. Also hat jeder Experiment-Baustein eine Dauer von etwa 1,5 bis 2 Stunden. Somit rotieren die Schülerinnen und Schüler zwischen den Experimenten. Das heißt, wir passen die Dauer, den Umfang und die Tiefe des Programms flexibel an. Die jeweilige Schulart und Klassenstufe wird berücksichtigt. In einem Vorgespräch mit den Lehrkräften passen wir das Programm entsprechend an. Den Besuch im Schülerlabor können wir gerne auch mit einer Führung im Technologiepark Augsburg verbinden. Somit gewähren wir den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. Zudem bieten wir regelmäßig Lehrerfortbildungen an, zu denen Sie sich über das FIBS-Portal anmelden können.

Hier klicken um den markierten Text zu hören!