36. Letzte Hilfe Kurs des Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.

Zurück zur Suche

Auch wenn die Meisten schon einen Angehörigen verloren haben, besteht oft das Gefühl zu wenig über das Sterben zu wissen: Was geschieht beim Sterben? Welche körperlichen und psychischen Veränderungen auf? Wie kann Leid gelindert werden? Welche Unterstützung gibt es, auch für Angehörige? Wie geht man mit der Trauer um?

Wenn nichts mehr zu machen ist, können wir dennoch ganz viel tun: Hilfe und Unterstützung geben nicht nur Ärzte, Pflege- oder Hospizdienste und Seelsorger. Auch Angehörige oder enge Freunde können Sterbenden noch Gutes tun, nämlich da sein, zuhören und aushalten, berühren oder die Mundpflege übernehmen. Bei allem Tun geht es darum, Lebensqualität zu erlangen und zu erhalten.

Vielleicht ist der Letzte Hilfe Kurs des APHV für Sie eine Möglichkeit, sich dem Thema zu nähern. Mittels Berichten über die Begleitung von Sterbenden wird Ihnen kompaktes Wissen vermittelt, Ihre Fragen dazu beantwortet und Tipps geben, wie man Sterbenden die letzte Etappe angenehm wie möglich gestalten kann.

Der Letzte Hilfe Kurs des APHV findet am Mittwoch, den 02. November 2022 zwischen 17 und 20 Uhr statt und wird vom Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. im Evangelischen Forum Annahof (Augustanasaal) in Augsburg durchgeführt.

Zeige alle Beratungsstellen
Hier klicken um den markierten Text zu hören!