"Wenn junge Seelen Hilfe brauchen" - Reflexionen über die Seele

Zurück zur Suche
Inhalt:
§ 35a SGB VIII spricht von der "Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche" und von "seelischer Behinderung bedroht". Hier wird in einem Gesetzestext von der Wirklichkeit des Seelischen ausgegangen, die von anderen wiederum grundsätzlich bestritten wird - oder sie dient als Begriffs-Konstrukt für Symptome, die nicht erklärbar sind im Sinne einer Diagnostik, des ICD 10 oder anderen Klassifikationen.
In kirchlichen Kontexten ist die Rede von der Seele möglicherweise zusätzlich eingefärbt von entsprechenden kirchlichen und theologischen Deutungen. Im Seelsorgekonzept der KJF Augsburg begegnet uns Seelsorge als "die Sorge um die Seele Mensch". Martin Buber spricht vom "Geheimnis der Seele seines Mitmenschen" das es zu ehren gilt. Was hat das mit der Seele auf sich?

Ziel:
Dieses Seminar bietet einen Vertiefungsweg, der Seele "auf die Spur zu kommen". Dann kann ggf. der Begriff der "seelischen Behinderung" differenzierter erscheinen und sprachfähiger werden auch in Hilfeplangesprächen und in der Fallarbeit. Er ist dann gefüllt mit dem Bewusstsein der eignen Seele.

Methodik:
Verschiedene Konzepte der Seele kommen zur Sprache und kommen in Verbindung mit den Erfahrungen der Teilnehmer/-innen.

Beginn: Mo, 21.09.2020 09:00
Ende: Di, 22.09.2020 16:00

Exerzitienhaus Leitershofen
Dozent: Mayer, Alfons
Gesamtgebühr: 200,00 EUR

Termine

Für dieses Angebot sind folgende Durchführungen bekannt:
Termin Preis Ort Bemerkungen
21.09.20 - 22.09.2020 200 €
Krippackerstraße 6
86391 Stadtbergen
Anmeldung unter: www.kjf-akademie.de