Bildung und Integration in der Stadt Augsburg

 

Herzlich Willkommen auf den Seiten Bildung und Integration der Stadt Augsburg!

Hier finden Sie Informationen über Angebote, Beratungsstellen und Ansprechpersonen, die hilfreich sein können, wenn Sie neu in der Stadt sind.

Die Stadt Augsburg setzt sich dafür ein, dass Menschen ihr ganzes Leben lang lernen können. Deswegen sind hier Angebote für jedes Alter aufgeführt, vom Säugling bis zum Erwachsenen. Weil Bildung nicht nur in der Schule stattfindet, finden Sie hier viele Möglichkeiten, Neues zu entdecken. Auch die Augsburger App Integreat informiert Sie zu vielen Themen. Sie steht kostenlos und in mehreren Sprachen für Sie bereit, online und offline.

Zurück zur Übersicht
Wissenswertes für Schwangere und Familien mit jungen Kindern
  • Angebote für Familien im Stadtteil
    • Die Familienstützpunkte in Augsburg sind Treffpunkte, an denen es Spielgruppen für Kinder, Kurse oder Informationsveranstaltungen für Eltern gibt. Schauen Sie mit Ihrem Kind einmal im Familienstützpunkt in Ihrer Nähe vorbei!
    • Wollen Sie sich bei Kaffee und Kuchen mit anderen Eltern austauschen oder sich fachlichen Rat holen während Ihre Kinder spielen? Das ist möglich beim KoKi-Café Zugspitzstraße, KoKi-Café Friedrich-Ebert-Straße, KoKi-Café Nord/West oder im KoKi-Treff Mitte. Erkundigen Sie sich dort nach den Terminen.
    • Die Augsburger Stadtteilmütter organisieren wöchentliche Treffen für Kinder und Eltern. Die Treffen finden zum Teil in unterschiedlichen Sprachen statt.
    • Gemeinden oder Vereine bieten oft kostenlose oder günstige Spielgruppen an, in denen Sie andere Kinder oder Eltern kennenlernen können. Die Vermittlung von Plätzen in Eltern-Kind-Gruppen der evangelischen Gemeinden läuft über das Evangelische Bildungswerk Augsburg.
    • Die Augsburger Familienbildung bietet online Überblick über aktuelle Angebote und Veranstaltungen rund um die Familie.
  • Kindertagesbetreuung in Augsburg
    • Wenn Sie für Ihr Kind einen Betreuungsplatz suchen, wenden Sie sich an den K.I.D.S. Familienstützpunkt in Ihrer Nähe. Dort erfahren Sie, ob und wo es freie Plätze gibt.
    • Die Agentur Agita vermittelt Tagesmütter und Betreuungsplätze in Tagespflegestellen.
    • Hier finden Sie eine Übersicht über alle Kindertageseinrichtungen in Augsburg.
  • Finanzielle Unterstützung für die Kindertagesbetreuung
    • Kinderbetreuung kostet Geld. Wenn Sie wenig Einkommen haben, kann die Stadt Sie unterstützen: Das Amt für Soziale Leistungen kann Kosten für die Betreuung, das Mittagessen oder Ausflüge übernehmen. In manchen Fällen übernimmt auch das Amt für Kinder, Jugend und Familie die Betreuungskosten. Erkundigen Sie sich bitte bei diesen Stellen, wer für Sie zuständig ist.
  • Kinder lernen Deutsch
    • Bei den wöchentlichen Treffen der Stadtteilmütter kann ihr Kind Deutsch lernen, auch wenn es noch keine Kita besucht.
    • Wenn Ihr Kind im nächsten Schuljahr zur Schule kommt, kann es einen Vorkurs Deutsch besuchen. Im Vorkurs Deutsch lernt es zweimal pro Woche an einer Grundschule zusammen mit einer Lehrerin und anderen Kindern Deutsch. Mehr Informationen dazu erhalten Sie im Staatlichen Schulamt bei der Fachberatung Migration.
Wissenswertes rund um das Thema Schule
  • Schulen in Augsburg
    • In Deutschland müssen alle Kinder zwischen 6 und einschließlich 15 Jahren in die Schule gehen. Die Schulpflicht endet nach neun Jahren Vollzeitschule.
    • Wie sieht das Schulsystem in Bayern aus? Welche Schularten gibt es und welche Abschlüsse können erreicht werden? Erklärungen finden Sie beim Bayerischen Kultusministerium.
    • Wenn Sie wissen wollen, welche allgemeinbildenden Schulen es in Augsburg gibt, hilft Ihnen die Übersicht der Stadt Augsburg weiter. Dort sind auch die Schularten, die Schulstandorte und besondere Angebote beschrieben.
  • Neuzugezogene Schülerinnen und Schüler aus dem Ausland
    • Sind Sie neu hergezogen und haben Kinder zwischen 6 und 15 Jahren? Dann wenden Sie sich bitte innerhalb von 14 Tagen an die Migrationsberatung des Staatlichen Schulamts der Stadt Augsburg. Dort erfahren Sie, welche Schulart für Ihr Kind in Frage kommt und an welcher Schule Sie es anmelden können.
    • Wenn Ihr Kind noch nicht gut genug Deutsch kann, wird es eine Übergangsklasse besuchen. Die Migrationsberatung des Staatlichen Schulamts der Stadt Augsburg gibt Ihnen dazu Auskunft.
    • Für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren besteht eine Berufsschulpflicht. Sie müssen Ihr Kind in diesem Fall an der Berufsschule 6 anmelden. Für Jugendliche, die noch nicht gut Deutsch sprechen, gibt es dort besondere Berufsintegrationsklassen.
  • Schulabschlüsse nachholen
    • Jugendliche ab 17 Jahren und Erwachsene haben in Augsburg mehrere Möglichkeiten, Schulabschlüsse nachzuholen. Sie benötigen dazu entsprechende Vorkenntnisse und ein Sprachniveau ab A2. Anbieter sind die Abendrealschule der Stadt Augsburg, das Bayernkolleg Augsburg und das Telekolleg.
    • Außerdem bietet die Berufsschule älteren Jugendlichen die Möglichkeit, allgemeine Schulabschlüsse zu erwerben.
    • Wenn Sie Beratung zu diesem Thema benötigen, können Sie sich an die Bildungsberatung der Stadt Augsburg wenden.
    • Wenn Sie im Ausland bereits einen allgemeinen Schulabschluss erworben haben, prüft das Landesamt für Schule, ob Ihr Zeugnis in Bayern anerkannt wird.
  • Unterstützung für den Schulbesuch
  • Schulferien
    • Die Schulen in Augsburg haben in den Schulferien geschlossen. Die Termine für die Schulferien sind in ganz Bayern gleich, Sie finden Sie hier.
    • In den Schulferien bietet die Stadt Augsburg das Ferienprogramm Tschamp. Sie können Ihr Kind dort zu vielen interessanten und günstigen Aktivitäten anmelden.
Wissenswertes zu Ausbildung, Studium und Arbeitsmarkt
  • Finanzielle Unterstützung bei Ausbildung und Studium
Wissenswertes zum Thema Deutsche Sprache
  • Sonstige Sprachlernangebote
  • Dolmetschen und Übersetzen
    • Wenn Sie bei Behördenbesuchen, Arztterminen oder Elterngesprächen einen Dolmetscher oder eine Dolmetscherin benötigen, können Sie sich an einen der Augsburger Dolmetschpools wenden. Die Angebote sind kostenpflichtig.
    • Wenn Sie Hilfe bei Behördengängen benötigen, können Sie kostenlos die Ämterlotsen des Diakonischen Werkes in Anspruch nehmen.
    • Wenn Sie selbst über sehr gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, können Sie sich als Sprachmittlerin oder Sprachmittler betätigen. Wenden Sie sich an einen der Augsburger Dolmetschpools.
Wissenswertes zu Freizeit, Kultur, Religion und Sport
  • in Bearbeitung

    in Bearbeitung

     

Weitere Beratungsangebote und Anlaufstellen
  • In Bearbeitung

    In Bearbeitung