"Modern sein heißt für die Frau …"

Zurück zur Suche
"Was verstehen wir unter dem Rechte der Frau? - Nichts anderes, als das Recht des Menschen überhaupt." Anita Augspurg war die erste promovierte Juristin in Deutschland und Akteurin der bürgerlichen Frauenbewegung, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass Frauen am 19. Januar 1919 das erste Mal wählen und gewählt werden durften. Heute gilt sie, die außerhalb von bürgerlichen Konventionen lebte, als eine Kultfigur der Friedens- und Frauenbewegung. In Zusammenarbeit mit der Frauenseelsorge des Bischöflichen Seelsorgeamtes.

Zielgruppe

Termine

Für dieses Angebot sind folgende Durchführungen bekannt:
Termin Preis Ort Bemerkungen
18.01.19 - 18.01.2019 5 € Kappelberg 1
86150 Augsburg

Dozenten: Referentin Dr. Ingvild Richardsen, Moderation Amelie Schmehl
Veranstaltungszeit(en): um 19.30 Uhr
Veranstaltungsstätte: Haus Sankt Ulrich
Weitere Informationen zum Kurs finden Sie auf unserer Webseite.